Finden Sie die Motivation in der Gemeinschaft und laufen Sie den ganzen Winter

Sie kennen das Gefühl. Ein neues Jahr hat angefangen und Ihr Gewissen erzählt Ihnen, dass Sie Ihre Laufschuhe anziehen und loslaufen müssten. Jedoch regnet es zurzeit sehr und der Wettervorhersage nach wird der Regen von Schnee und Schneeregen ersetzt.

Für viele Menschen ist es eine Herausforderung in der Winterzeit laufen zu gehen. Lesen Sie hier wie Sie auch in den kalten Monaten die Motivation finden können. Die Aktivität ist das Laufen und das Schlüsselwort lautet Gemeinschaft.

Verfasst von: Line Kremmer Pedersen, Projektkoordinatorin für Stay Safe Runners und Cand.Scient in Sport mit Psychologie als Nebenfach

Die laufende Gesellschaft

Das Laufen ist in Dänemark die meist verbreitete Sportsaktivität und kann demnach fast als Volkssport der Dänen betrachtet werden. Landesweit läuft jede dritte erwachsene Person in Dänemark und viele Untersuchungen zeigen, dass die Stadtbewohner im Lauftrend ganz vorne liegen.

In Kopenhagen und Aarhus laufen somit 40% der Einwohner und dies mit gutem Grund. Es fordert nämlich nicht viel um loslaufen zu können. Zudem ist das Laufen eine flexible Form des Alltagssports, der zu einer Gesellschaft passt, wo ständig zwischen Individualität und Gemeinschaft navigiert wird.

Genau die Flexibilität passt gut zu dem Lebensstil der Stadtbewohner, die eine individuelle Form des Sportes benötigen die leicht in eiligen Werktagen eingepasst werden kann. Laufen ist normalerweise ein individueller Sport, jedoch sieht man in Dänemark eine steigende Tendenz den Sport in einer Gemeinschaft zu praktizieren – Beispielsweise in Laufklubs oder selbstorganisierten urbanen Laufgemeinschaften – und gerade auf die Werte der Gemeinschaft möchten wir in diesem Blogeintrag fokussieren.

Bei Orbiloc legen wir auf die Gemeinschaft großen Wert. Daher haben wir auch ein Team von Lauf-Markenbotschaftern von vielen der größten Laufklubs und –Gemeinschaften in Dänemark gesammelt. Diese sind unter anderem RUNAAR, AGF Atletik, adidas Runners Copenhagen, NBRO Running und Runners DK. Sie lieben es zu laufen. Und sie lieben es zusammen zu laufen!

„Zusammen sind wir stärker, zusammen macht es mehr Spaß“

Teamspirit. Zusammenhalt. Unterstützung. Freundschaft. Gemeinschaft!
Dieses kennen wir von vielen anderen Sportarten. Warum können wir dieses also nicht auch zum Laufsport übertragen? In der Gemeinschaft zu laufen gibt der individuellen Sportart eine ganz neue Dimension – Eine Dimension die unsere Orbiloc Safety Runners fantastisch finden:

Ich liebe es zusammen mit anderen laufen zu gehen und die Freude beim Laufen mit ihnen teilen zu können. Viele Lauferlebnisse haben mir gezeigt, dass wir zusammen stärker sind und dass es zusammen viel mehr Spaß macht. Zusammen können wir einander helfen, motivieren und inspirieren. Daher versuche ich auch immer andere zu einem gemeinsamen Lauf einzuladen“. – Kathrine Hoejgaard Hansen, adidas Runners Copenhagen.

Mikkel teilt Kathrines Passion für das gemeinsame Laufen und fügt hinzu, dass man von der Laufgemeinschaft auch Energie bekommen kann: „Ich liebe es zusammen mit anderen zu laufen. Mit anderen Menschen zusammen zu sein, ihre Geschichten zu hören, ihr Lächeln zu sehen und die Stimmung zu spüren gibt mir erneute Energie.“ – Mikkel Andresen, RUNAAR

Genau diese Stimmung wird von sowohl Kathrine und Mikkel als etwas ganz einzigartiges hervorgehoben. Laufklubs und –Gemeinschaften sind soziale Versammlungsorte, wo Läufer ihre Erfahrungen über ihre Trainingsplanung, Kost, Verletzungen, Ausrüstung, Produkte, Laufevents und vieles mehr miteinander teilen können. Man kann somit viel Wissen und Inspiration von sowohl neuen und erfahrenen Läufern erhalten.

Lise trainiert sehr seriös und hat in den letzten Jahren ihre persönliche Laufkarriere entwickelt. Trotzdem ist sie fest daran beschlossen, dass das Laufen Spaß machen soll: „In AGF werde ich von fantastischen Klubkammeraden motiviert. Daher bedeutet es für mich viel, das Soziale in meinem Training festzuhalten, obwohl ich wünsche seriös zu trainieren. Laufen muss Spaß machen!“Lise Kandborg Soerensen, AGF Atletik.

Die Möglichkeit „Spass“ mit „Seriösität“ in den Laufgemeinschaften zu kombinieren ist auch für Julie wichtig: „Erst als ich 2015 anfing in der Laufgemeinschaft RUNAAR zu laufen, fing ich an das Laufen seriös zu nehmen. Hier entstand meine Passion fürs Laufen erst richtig. RUNAAR hat meine Freude am Laufen verstärkt und mir viele Lauferlebnisse und Freundschaften gegeben“Julie Hoegh Rasmussen, RUNAAR.

Wenn die Gemeinschaft der motivierende Faktor ist

Viele vermeiden das Laufen in der Winterzeit, da es draußen kalt und dunkel ist. Dies ist ärgerlich, da die lange Laufpause einen härteren Start bedeutet wenn die Lust am Laufen draußen zurückkehrt. Die Form kann sich geändert haben und die Muskelgruppen die primär beim Laufen verwendet werden können schwächer geworden sein.

Erleben Sie, dass es schwer sein kann loszulaufen, dann kann es Vorteilhaft sein, eine Verabredung zum Laufen zu machen. Die Gemeinschaft kann auf vielen Weisen der motivierende Faktor sein seinen Laufgewohnheiten in den Wintermonaten zu folgen. Der Vorteil beim Laufen mit anderen ist dass man auf einer anderen Art und Weise verpflichtet ist. Es ist viel leichter laufen zu gehen wenn man weiß, dass jemand auf einem wartet.

Vermissen Sie jemanden mit dem Sie laufen können? Suchen Sie guten Rat und Inspiration bei unseren Orbiloc Safety Runners hier oder folgen Sie uns auf Instagram: @StaySafeRunners.

Share this:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin
#orbiloc #orbilocsafetylight